Outdoor-Adventures: Ein Zuhause am Cabo da Roca

Isabella Immer Outdoor Adventures by pineapple loves

Mächtig ragen die spitzen Felsen aus der Brandung des Atlantiks. Die an ihnen brechenden Wellen können dem Massiv scheinbar nichts anhaben. Es ist nicht nur die Stärke, die von ihnen ausgeht, die sie so besonders machen, sondern auch ihr Standort. Cabo da Roca, das Steinkap in der Nähe von Lissabon ist der westlichste Teil Europas. Unwesentlich weiter nördlich liegt der Strand Praia da Ursa, eine versteckte Bucht am Fuß es Kaps. Das Gebiet gehört zu Isas (links im Bild) Outdoor-Revier. Eine Augsburgerin, die in diesem bildhübschen Teil Portugals nach einigen Hürden ein zweites Zuhause gefunden hat.

Eigentlich hatte Isabella Limmer einen festen Job in einem Fitnessstudio in Deutschland angenommen, aber dann kam die Liebe dazwischen: die zu ihrem portugiesischen Freund, die zu Portugal und die zum Sport. Und das Meer, so sagt sie, das hat sie irgendwie zurückgerufen.

Ein Roadtrip in ein neues Leben

Ende des Sommers 2013 hat sie in der Heimat ihre sieben Sachen gepackt und düste im Polo mit Freund Pierre nach Portugal. Denkt Isa zurück, so sieht sich noch immer die Schwierigkeiten, Fuß zu fassen und einen Job zu finden. Ihr Plan sah zunächst so aus: Den Master in Sportmanagement an einer Uni in Lissabon absolvieren. Doch der wurde zu diesem Zeitpunkt nicht angeboten. „Nach langem hin und her und beinahem Aufgeben mein Glück weiterhin in Portugal zu versuchen, habe ich mich gefragt, warum sollte ich nicht einfach meine Liebe zum Sport und der Natur zum Beruf zu machen?“ Ein Jahr später entstand Outdoor Adventures & Personal Training. Isabella Limmer hat sich inzwischen eine kleine Outdoor-Sport-Firma aufgebaut und bietet sogar vegane Abenteuer-Wochen an. Der Wind pfeift über die Steilklippen über dem Praia da Ursa, als wir gemeinsam dem Ruf des Meeres folgten.

Isabella Limmer (links) und zwei Mädels der Wandergruppe blicken auf einen wunderschönen Strand: Den Praia Da Ursa.
Isabella Limmer (rechts) und zwei Outdoor-Liebhaberinnen  verharren im Augenblick über dem Praia Da Ursa.

HikeCaboDaRoca

Leuchtturm am Cabo da Roca.
Leuchtturm am Cabo da Roca.
Praia da Ursa.
Praia da Ursa.
Steilklippen.
Steilklippen.
Atlantik
Atlantik.

An der Küste entlang des Cabo da Roca ragen steile Felsklippen in die Höhe. Am Kap selbst steht ein Leuchtturm mit dem selben Namen. Der Praia da Ursa ein Stück weiter ist gespickt mit Felsvorsprüngen, in denen sich nicht nur Nudisten und frisch Verliebte zurückziehen. Zwischen Meer und Felswand breiten auch Familie oder Freunde ihre Picknick-Decken aus, um in umwerfender Kulisse eine Auszeit zu nehmen. Auf unserem Weg hinterlassen wir Fußspuren im Sand und stehen für eine kurze Abkühlung knietief im Meer. Nach einer Pause steigen und klettern wir teilweise einen steilen Weg zurück auf die Klippen. Der Blick reicht über das Meer, die steilen Felsen und über den westlichsten Teil Europas hinaus auf das offene Meer.

Outdoor-Adventures: ein traumhaftes Gefühl

Trotz all der Holpersteine will Isa ihren Arbeitsplatz zur Zeit und ihre Outdoor-Adventures gegen nichts tauschen. Sie sagt stolz: „Das Lächeln der Menschen zu sehen, die ich auf dem Bike, am Kletterfelsen, auf den Wanderwegen oder im Personal Training unterstütze, versüßt jeden einzelnen Tag. Die Liebe zur Natur mit anderen zu teilen, das ist ein traumhaftes Gefühl.“

Wer also in der Region um Cascais, Lissabon oder Sintra unterwegs ist, der bereut es nicht, wenn er einen Zwischenstop für ein bisschen Action mit Isa oder Pierre einlegt. Sie surfen mit euch, sie klettern, sie wandern, sie zeigen euch die besten Trails der Umgebung mit dem Mountainbike – egal auf welchem Stand eure Fitness ist.

Gemeinsam mit Outdoor-Adventures setzt ihr euch bei einem Trip auch für die Natur ein. Denn mit Naturtourismus unterstützen sie die Aufrechterhaltung des Ökosystems von Serra de Sintra and Serra da Arrábida, als auch die Rehabilitierung von aussterbenden Spezien der Gebiete.

Preise für einen Tag und zwei Personen

  • Klettern
    • Casa Da Guia, Cascais (Stufe 3 bis 8+): 40 Euro

    • Parque Natural de Sintra (Bouldern und Sportklettern in teilweise unbekannten Gebieten): 40 Euro

    • Serra da Arrábida, Sesimbra (Anfänger bis Profi, Tagesausflug): 70 Euro

  • Surfen
    • Für zwei bis drei Stunden nehmen dich Pierre und Isa mit zu den Surfspots, die an dem jeweiligen Tag nach Abschätzen der Strömung und des Wellengangs die besten Bedingungen für dich haben: 45 Euro ohne Material
    • Guincho
    • Carcavelos
    • Costa da Caparica
    • Adraga
  • Wandern
    • Cabo da Roca und Praia da Ursa (das haben wir gemacht): 40 Euro
    • Serra de Sintra: 40 Euro
    • Steilküstentour auf den Spuren der Dinosaurier: 40 Euro
  • Fahrradtouren:
    • Cross-Country – Entre Terre et Mer (zwei bis drei Stunden): 40 Euro
    • Trail Blazing – Sintra: Erst zum Gipfel und dann durch die Wälder wieder hinab (zwei bis drei Stunden): 40 Euro
    • Die Leihgebühr für das Fahrrad beträgt 20 Euro.

Für größere Gruppen oder Singlereisende gibt es weitere Angebote auf Isas Website.

Du bist heiß auf Outdoor-Adventures? Dann nichts wie los. Vielleicht ist das ja auch bei dir der Beginn einer Liebe zu einem wundervollen Stück Erde.

13405471_10204886006748487_1984345561_o
Isabella Limmer by Theresia Kerneza-Schroth
pineapple loves
Nichts wie rein in die Wellen. by Aline van Haren